//
Archiv

SWR

Diese Schlagwort ist 22 Beiträgen zugeordnet

Rotierende Sphären

Ferdinand Kriwet – eine Umrundung Von Jochen Meißner Erstsendung: SWR 2, 18.12.2012, 22.05 Uhr 1961, als gerade mal 19-jähriger ehemaliger Internatsschüler veröffentlichte Ferdinand Kriwet den experimentellen Roman „Rotor“. Ein absatzloser Fließtext in Blocksatz, interpunktionslos und in radikaler Kleinschreibung, in dem auf 106 einseitig bedruckten, unpaginierten Seiten ein ewig rotierendes Fortschreiben sich vollzieht. „Rotor“ ist eigentlich … Weiterlesen

Ursendungen im Dezember 2012 (Auswahl)

BR 01. + 08.12.12 Virginia Woolf: Jacobs Zimmer (4-teilige Romanbearbeitung) 213:48 DRadio 16.12.12 Jean Daive: Erzählung des Gleichgewichts 4: W 87:52 HR 23., 25., 26.12.12 D. H. Lawrence: Söhne und Liebhaber (3-teilige Romanbearbeitung) 253:58 MDR 10.12.12 Lot Vekemans: Gift 67:11 NDR 19. + 26.12.12 Emily Brontë: Sturmhöhe (2-teilige Romanbearbeitung) 170:39 RB 26.12.12 Dschelal ed-Din Rumi … Weiterlesen

Freies Europa

Kleine Radiovorschau. 30. November bis 6. Dezember 2012 Prosecco und Alcopops, Sherry und Eierlikör: Es ist schon widerwärtig, welche Getränke so als typisch weibliche gelten. Wenn Frauen und Alkohol in den Medien thematisiert werden, geht es meistens um wildgewordene Damen aus Großbritannien. Es gilt: »Eine trinkende Frau ist wie ein Tier, das säuft« (Fr 30. … Weiterlesen

Tief in der Nacht

  Kleine Radiovorschau. 23. bis 29. November Lokal denken und lokal handeln, scheint ein beliebtes Motto der ARD-Landesanstalten. Zeitgemäß wirkt das nicht gerade, aber es stabilisiert die Quoten. Und darum werden zum Beispiel Mundarthörspiele in großer Zahl hergestellt. Der MDR hat in dieser Sache über den eigenen Tellerrand geguckt und mit Radio Bremen das Hörspiel … Weiterlesen

Die Preisträger der ARD Hörspieltage 2012

Der Hörspielpreis der ARD geht an Hermann Bohlen für sein Stück Alfred C. – Aus dem Leben eines Getreidehändler.(D-Kultur/HR) Der Preis wurde von einer Fachjury unter Vorsitz von Jochen Hieber (FAZ) vergeben, ist mit EUR 5000 dotiert und mit der Ausstrahlung des preisgekrönten Stückes den Kulturprogrammen aller ARD-Rundfunkanstalten verbunden.. Den Publikumspreis ARD Online Award, erhält … Weiterlesen

Kleine Radiovorschau 2. bis 8. November

Eine Politisierung der Kunst statt einer Ästhetisierung der Politik forderte Walter Benjamin in seinem »Kunstwerk im Zeitalter der technischen Reproduzierbarkeit«. Denn: »Alle Bemühungen um die Ästhetisierung der Politik gipfeln in einem Punkt. Dieser eine Punkt ist der Krieg.« Die beiden gegenläufigen Positionen lassen sich vielleicht an zwei Kunstströmungen erläutern: Während das futuristische Manifest des Italieners … Weiterlesen

Wirrwarr als Marke

Kleine Radiovorschau. 26. Oktober bis 1. November 2012 Hans Magnus Enzensbergers Buch »Album« von 2010 wirft als extrem bunte Mischung aus Überschriften, Aphorismen, Bildern und Merktafeln die Frage auf, wie es zu seiner Veröffentlichung kommen konnte. Man könnte aber auch sagen, der Autor hat aus der Not eine Tugend gemacht und Gedankenwirrwarr beharrlich in Schrift … Weiterlesen

Plagiate für alle.

Radiovorschau. 19. bis 26. Oktober Ergo Phizmiz ist irre – zumindest irre produktiv. Allein auf freemusicarchive.org gibt es von ihm 52 Alben. Gut, manche entpuppen sich als Singles und Phizmiz hält viel von Mashup-Musik. Das bedeutet bei ihm aber nicht nur Neuabmischung alter Hits, sondern auch kreative Bearbeitung. Schaffenskrisen kennt der 1980 geborene Brite jedenfalls … Weiterlesen

Kleine Radiovorschau 7. Oktober

Für Sonntag, den 7.Oktober 2012 SWR 2 bringt eine Feature-Ursendung des Autoren-Duos Marianne Wendt und Christian Schiller. „Die wundersame Welt der akustischen Illusionen“ (So., 7.10., 14h) nimmt sich den unterschätzten Möglichkeiten der Schallwellen zur Manipulation unserer Wahrnehmung an – inklusive eines kleinen Lauschtrainingskurses zum Schutz vor Trickbetrügern in der Welt der Geräusche. Täuschungen emotionaler Art … Weiterlesen

Das Ungeheuer von Deep Ness

Kleine Radiovorschau für den 05. Oktober 2012 Was muß ein Hörspiel sein? Natürlich vor allem eines: deep. Entweder zieht die Klangkomposition und -gestaltung den Hörer in die Tiefe oder die Geschichte. Beides kommt nur in seltenen Glücksfällen zusammen. Der Krimi »Mensch auf Raten« von Pierre Boileau und Thomas Narcejac (Fr., 20 Uhr, DRS1) ist eine … Weiterlesen