//
Archiv

hoerspielkritik

hoerspielkritik hat geschrieben 66 Beiträge für Hörspiel des Monats

Untoter Wiedergänger

Schorsch Kamerun: Kann mir nicht vorstellen, dass es weitergeht WDR 3 Mo 10.12.2012, 23.05 bis 23.55 Uhr / WDR 1Live Di 11.12.2012, 23.00 bis 23.50 Uhr „Lonesome George“ ist tot. Am 27. Juni dieses Jahres ging die Meldung durch die Zeitungen, dass der letzte Vertreter einer Riesenschildkrötenart auf dem Galápagos-Archipel das Zeitliche gesegnet hatte. Damit … Weiterlesen

Rotierende Sphären

Ferdinand Kriwet – eine Umrundung Von Jochen Meißner Erstsendung: SWR 2, 18.12.2012, 22.05 Uhr 1961, als gerade mal 19-jähriger ehemaliger Internatsschüler veröffentlichte Ferdinand Kriwet den experimentellen Roman „Rotor“. Ein absatzloser Fließtext in Blocksatz, interpunktionslos und in radikaler Kleinschreibung, in dem auf 106 einseitig bedruckten, unpaginierten Seiten ein ewig rotierendes Fortschreiben sich vollzieht. „Rotor“ ist eigentlich … Weiterlesen

Hörspiel des Monats November 2012

Wolfram Höll: Und dann Regie: Cordula Dickmeiß Komposition: Tilman Ehrhorn Redaktion: Stefanie Hoster Produktion: Deutschlandradio Kultur 2012 Erstsendung: 20.11.2012 Länge: 38’24” Die Begründung der Jury Beinahe über Nacht wird die „Panzerparadenlangenstraße“ zur „Jedentagwagenparadestraße“, auf der nicht mehr die „Panzerparadenlangenstraßenparade“ stattfindet, sondern „Altwestwagen“ nach Osten fahren und wieder zurück. Diese aneinandergereihten Wortschöpfungen reichen aus, um Ort … Weiterlesen

Weißraum mit Geraden

Wolfram Höll: Und dann Deutschlandradio Kultur Mi 14.11.12, 21.33 bis 22.13 Uhr Manchmal bedarf es nur weniger Worte, um eine Situation an einen Ort zu binden und zugleich weite Assoziationshorizonte zu öffnen. „Panzerparadenlangenstraße“ ist so ein Wort, „Würfelmittausendstimmendrinnen“ ist ein anderes und „Verlierling“ ein drittes. Was den Menschen ein Findling, ist dem Gletscher ein Verlierling, … Weiterlesen

Ursendungen im Dezember 2012 (Auswahl)

BR 01. + 08.12.12 Virginia Woolf: Jacobs Zimmer (4-teilige Romanbearbeitung) 213:48 DRadio 16.12.12 Jean Daive: Erzählung des Gleichgewichts 4: W 87:52 HR 23., 25., 26.12.12 D. H. Lawrence: Söhne und Liebhaber (3-teilige Romanbearbeitung) 253:58 MDR 10.12.12 Lot Vekemans: Gift 67:11 NDR 19. + 26.12.12 Emily Brontë: Sturmhöhe (2-teilige Romanbearbeitung) 170:39 RB 26.12.12 Dschelal ed-Din Rumi … Weiterlesen

Größtenteils harmlos

Das Hörspiel beim beim 26. Prix Europa 2012 Mit der wohl missglücktesten Feier in der Geschichte des Wettbewerbs ging am 26. Oktober für den Großteil der Teilnehmer der 26. Prix Europa zu Ende. Was als „Night of the Winners“ angekündigt war, entpuppte sich als zähe Warterei im Lichthof des Berliner Hauses des Rundfunks. Man saß … Weiterlesen

Morgen früh, wenn Gott will …

Gernot Grünewald: Dreileben. Ein Hörspiel über das Sterben Deutschlandradio Kultur Mo 17.09.12,. 0.05 bis 1.00 Uhr Nach 65 Jahren gemeinsam verbrachten Lebens hatten sich Herr Walter und seine Frau Erna entschlossen es gemeinsam zu verlassen. Da war Herr Walter 91 und seine Erna 95 Jahre alt. Ihr gesamtes Hab und Gut hatten sie verschenkt, ein … Weiterlesen

Ziemlich schön hochgestapelt

Walter Serner: Letzte Lockerung – Das praktische Handbrevier Bayern 2, Fr 02.11.12, 21.03 bis 22.00 Uhr   Mit einem gut halbstündigen Ausschnitt aus Walter Serners dadaistischen Manifest „Letzte Lockerung“, laut Untertitel ein „Handbrevier für Hochstapler und solche, die es werden wollen“, wurden am 7. November die ARD-Hörspieltage in Karlsruhe eröffnet. Georg Zeitblom (Elektronik), Achim Färber … Weiterlesen

Kunst oder Dienstleistung? Hörspiel im Kulturradio

Am 9. November 2012 fand im Rahmen der ARD-Hörspieltage eine vom Bayerischen Rundfunk organisierte Podiumsdiskussion zum Thema Kunst oder Dienstleistung? Hörspiel im Kulturradio statt. Teilnehmer waren Tanja Dückers, Schriftstellerin und Publizistin, Leonhard Koppelmann, Hörspiel- und Theaterregisseur, Katarina Agathos, Chefdramaturgin, BR Hörspiel und Medienkunst. Gesprächsleitung: Jochen Meißner, Publizist, Hörspielkritiker. Leider saß niemand der harten „Dienstleistungsbefürworter“ auf … Weiterlesen

Die Preisträger der ARD Hörspieltage 2012

Der Hörspielpreis der ARD geht an Hermann Bohlen für sein Stück Alfred C. – Aus dem Leben eines Getreidehändler.(D-Kultur/HR) Der Preis wurde von einer Fachjury unter Vorsitz von Jochen Hieber (FAZ) vergeben, ist mit EUR 5000 dotiert und mit der Ausstrahlung des preisgekrönten Stückes den Kulturprogrammen aller ARD-Rundfunkanstalten verbunden.. Den Publikumspreis ARD Online Award, erhält … Weiterlesen